Kein Appetit: was zu tun ist? Hilfreiche Ratschläge

Viele Leute merken heutzutage, dass sie absolut habenkein Appetit. Was ist in dieser Situation zu tun? Bevor man etwas unternimmt, muss man herausfinden, was die absolute Abwesenheit von Hunger verursacht.

Warum ist der Appetit verschwunden?

Nicht immer ist der Appetitverlust mit einigen ernsten Krankheiten verbunden. Heutzutage unterscheiden Ärzte mehrere der häufigsten Ursachen für diese Erkrankung:

keinen Appetit, was zu tun ist
1. Übermäßiges Essen.Egal wie viel über die Vorteile einer ausgewogenen Ernährung geschrieben und gesagt wurde, die Anzahl der Kalorien wird durch Einheiten überwacht. Außerdem sind viele Menschen daran gewöhnt, alles zu essen, was auf dem Teller ist, selbst wenn Sie nicht wollen. Und andere sind gewöhnliche Snacks "zwischen den Fällen" gewohnt. All dies führt dazu, dass der Körper bei der nächsten Mahlzeit einfach keine zusätzlichen Kalorien benötigt und das Hungergefühl nicht aufwacht.

2. Schlechtes Essen.Dies ist ein weiterer Grund, warum es keinen Appetit gibt. Was ist in diesem Fall zu tun? Erstens - um Fast Food, Sandwiches, Pommes und andere unbrauchbare "Delikatessen" abzulehnen. Missbrauch von süß, fettig, trocken Nahrung führt zu der Tatsache, dass die Sekretion von Verdauungsdrüse bricht, da das Phänomen der Reflux ist und im Darm beginnt den Prozess der Gärung und Fäulnis (Nahrung zurück in den Magen-Darm positionierte oben geworfen). Infolgedessen gibt es ein permanentes Hintergrund-Unbehagen, aufgrund dessen eine Person keinen physischen Hunger verspüren kann.

3. Überlastung und Stress.Körperliche und emotionale Müdigkeit, Erfahrungen, Depressionen - all das entmutigt das Verlangen nach Essen überhaupt. Stellen Sie daher sicher, dass die Belastungen in Ihrer täglichen Routine sich mit aktiven und passiven Ruhezeiten abwechseln.

4. Krankheiten des Verdauungssystems. Ulkus, Gastritis, Cholezystitis, Enterokolitis und andere Magen-Darm-Erkrankungen führen zu Verdauungsstörungen, die auch zu Appetitlosigkeit führen.

5. Schwangerschaft.Im ersten Trimester fühlen sich Frauen oft wegen einer Toxikose nicht hungrig. Und in den letzten Monaten ist die Situation sehr häufig, wenn der Uterus den Magen zusammendrückt und sein Volumen verringert. Selbst nach dem Verzehr einer kleinen Menge von Nahrung entsteht dadurch ein Sättigungsgefühl, das die Illusion von Appetitlosigkeit erzeugt.

Wie für ernste Krankheiten, dann natürlichdie Abwesenheit von Hunger kann ein Symptom von einem von ihnen sein. In der Regel bringen schwere Beschwerden jedoch ein ganzes "Bouquet" von unangenehmen Symptomen mit sich (allgemeine Schwäche, schneller grundloser Gewichtsverlust und andere). Deshalb, mach dir keine Sorgen vor der Zeit, es ist besser, wieder alle anderen Gründe zu analysieren und darüber nachzudenken, was der Grund für deine gleichgültige Einstellung zum Essen ist.

Einige Tipps für diejenigen, die ihren Appetit verbessern möchten.

Sie verstehen also, dass Sie in letzter Zeit keinen Appetit haben. Was zu tun ist? Die offizielle und traditionelle Medizin bietet mehrere Empfehlungen für diejenigen, die ihren normalen Appetit wiedererlangen möchten.

Appetit verloren, was zu tun ist
Zuerst überprüfen Sie Ihre Ernährung. Ihre Ernährung sollte vollständig sein, damit der Körper alle notwendigen Nährstoffe, Vitamine und Mineralien erhält. Es ist am besten, hausgemachte Speisen, gedünstete oder gekochte Gerichte zu essen. Obst, Gemüse, Säfte und Milchprodukte müssen auf Ihrer Speisekarte stehen. Es ist wichtig, das Naschen zu verweigern und nicht zu viel zu essen. Kein Wunder, dass Ärzte so dringend raten, in kleinen Portionen zu essen, aber oft (5-6 mal am Tag).

Es gibt einen weiteren Trick, der Ihnen helfen wird.Appetitlosigkeit überwinden. "Was zu tun ist?" - fragst du? Alles ist extrem einfach. Beim Kochen gibt es sogar ein besonderes Konzept - "Aperitif". In einfachen Worten ist dies ein Snack, der vor den Hauptgerichten gegessen wird, um den Appetit zu verbessern. Ideal als Aperitif ist ein frischer Gemüsesalat, ein paar Löffel würziger Snack oder eine Zitronenscheibe.

Unterschätzen Sie nicht die Rolle seiner AssistentenGewürze Sie verbessern nicht nur die aromatischen und geschmacklichen Qualitäten der Gerichte, sondern sind auch sehr nützlich. Viele von ihnen helfen dem Verdauungssystem, Nahrung besser zu verdauen, Blutgefäße und Blut zu reinigen, schädliches Cholesterin abzubauen, den Körper mit Vitaminen zu sättigen. Zum Beispiel verbessert Meerrettich den Verdauungstrakt und hilft bei der Behandlung von Erkrankungen der Nieren und der Leber, und Lorbeerblatt stärkt das Immunsystem. Buchstäblich hat jedes Gewürz, das wir kennen, seine eigenen vorteilhaften Eigenschaften, die Sie für sich selbst verwenden können.

Keine Panik, wenn Sie verschwunden sindAppetit Was Sie in solchen Situationen tun sollen, wissen Sie teilweise schon. Abgesehen von all dem oben genannten kann das Problem jedoch in dem abnormalen Blutzuckerspiegel und dem Mangel an Vitaminen (insbesondere Vitamin C) liegen. Daher ist es hilfreich, Ascorbinsäure zu trinken zu beginnen. Eine Pille dieses Werkzeugs muss in 30 bis 40 Minuten eingenommen werden. vor dem Essen

Einige Menschen, die das Verlangen nach Nahrung steigern wollen, greifen auf die Hilfe von Apothekenbitterkeit zurück. Sie werden ohne Rezept verkauft und wirken als Stimuli für die Magenrezeptoren und steigern so den Appetit.

Es gibt Volksrezepte, die Ihnen helfen, wenn Sie keinen Appetit haben. Was zu tun und wie man sie nimmt Hier sind die wichtigsten Tools, die in den meisten Fällen helfen, das Problem zu lösen:

  • Teelöffel zerquetschter bitterer Wermut gießt ein Glas kochendes Wasser. Die Infusion muss eine halbe Stunde vor der Anwendung durchgehalten werden. Anschließend sollte vor der Mahlzeit ein Esslöffel Medizin getrunken werden.

  • Wir kaufen zerrissene Löwenzahnwurzeln. Zwei Teelöffel Rohstoffe mit einem Glas kaltem Wasser einfüllen und 8 Stunden ziehen lassen. Das Werkzeug wird viermal am Tag für eine viertel Tasse genommen.

  • Es ist notwendig, den Saft von vier Karotten und ein paar Brunnenkresse zu pressen und die resultierende Flüssigkeit mit klarem Wasser im Verhältnis 1: 1 zu verdünnen. Vor den Mahlzeiten einnehmen.

  • Bewährt und Saft Schafgarbe. Es sollte mit Honig verdünnt und dreimal täglich für 1 TL eingenommen werden. einen Löffel

Appetitlosigkeit was zu tun ist

Wann sollte ich einen Arzt aufsuchen?

Wenn neben dem Fehlen eines natürlichen GefühlsHunger, Sie sehen andere störende Symptome (Schmerzen, Schwäche, Übelkeit, Gewichtsverlust), verschwenden Sie keine Zeit damit, das Problem zu Hause zu bewältigen. Es ist besser, so bald wie möglich getestet zu werden, um herauszufinden, warum der Körper versagt hat, und dann eine geeignete Behandlung durchzuführen.