Das Präparat "Milgamma": Anwendungshinweise

Die Droge "Milgamma" (Injektionen), deren Verwendungwird streng nach der Verordnung des Arztes durchgeführt, enthält in seiner Zusammensetzung den Komplex der B-Vitamine, die zur Beseitigung der degenerativen und entzündlichen Pathologien des motorischen und nervösen Systems beitragen.

Milmgam-Injektionen Anwendung

Zusammensetzung

Vitamin B1 gilt als eine Schlüsselkomponente inKohlenhydratstoffwechsel. Die Verbindung beteiligt sich am Krebs-Zyklus und der Synthese von Thiaminpyrophosphat und ATP. Pyridoxin (B6) ist ein Element des Proteinstoffwechsels. Teilweise ist die Komponente am Stoffwechsel von Fetten und Kohlenhydraten beteiligt. Die physiologische Funktion dieser Verbindungen besteht darin, die Aktivität gegenseitig zu verstärken. Dies hat eine positive Wirkung auf das kardiovaskuläre und neuromuskuläre System. Aufgrund des B6-Mangels trägt die Einführung dieser Komponenten zum schnellen Ersatz des Mangels bei. Cyanocobalamin (B12) fördert die Synthese der Myelinscheide. Die Komponente stimuliert die Hämopoese, reduziert Schmerzen durch Läsionen im Nerven- (peripheren) System. Die Verbindung normalisiert auch den Nukleinsäuremetabolismus durch die Aktivierung von Folsäure. Als Lokalanästhetikum ist Lidocain in der Formulierung vorhanden. Diese Komponente bietet verschiedene Arten der Anästhesie (leitfähig, Infiltration, Terminal).

Milgamma Zeugnis

Pharmakokinetik

Mit intravenöser Verabreichung des Medikaments "Milgamma,Der Hinweis auf die Verwendung, von der unten beschrieben wird, ist eine schnelle Absorption von Thiamin. Die Komponente dringt aktiv in das Blut ein und erreicht 15 Minuten nach der Injektion eine maximale Konzentration. Wenn Pyridoxin in den Muskel injiziert wird, wird es schnell absorbiert und im Körper verteilt. Die Komponente spielt die Rolle von Coenzym. Pyridoxin passiert die Plazentaschranke, ist in Milch gefunden.

Die Droge "Milgamma." Hinweise

Das Medikament wird als symptomatisch empfohlen undPathogenetisches Agens in der komplexen Behandlung von Syndromen und Erkrankungen des Nervensystems verschiedener Herkunft. Ein Medikament wird insbesondere mit Neuritis (retrobulbar einschließlich), Neuralgie, Parese des Gesichtsnervs verschrieben. Für Ganglionitis (einschließlich Herpes Zoster), Plexopathie, Polyneuropathie (neuropathisch, alkoholisch) wird auch die Droge "Milgamma" empfohlen. Indikationen für den Einsatz von Medikamenten gehören auch Lumboschulgien, Radikulopathie, Muskeltonikus Syndrome. Das Medikament hilft effektiv, die Manifestationen der neurologischen Osteochondrose, nächtliche Krämpfe, vor allem bei Patienten der älteren Altersgruppe zu beseitigen.

milgamma Hinweise für den Einsatz

Dosierungsschema

Bei der Verschreibung des Medikamentenverabreichungsplans"Milgamma" -Anzeigen sind ein fundamentaler Faktor. Die Verträglichkeit und das Alter des Patienten werden ebenfalls berücksichtigt. Bei starkem Schmerzsyndrom ist die Therapie besser geeignet, um mit der Einführung des Muskels zu beginnen. Die Dosis beträgt 2 ml. Das Medikament wird jeden Tag für 5-10 Tage verabreicht. Später wird der Patientin (mit Verbesserung des Zustandes) seltenere Injektionen verschrieben oder auf die orale Form der Einnahme von Milgamma übertragen. Indikationen für den Einsatz von Medikamenten sind ernsthafte Erkrankungen. In dieser Hinsicht wird die Therapie unter der Aufsicht eines Arztes durchgeführt.