Behandlungsmethoden und Symptome einer Virusinfektion

Symptome einer Virusinfektion

Virale Infektion ist vielleicht am meisteneine häufige Krankheit. Die Ausbrüche der Aktivität dieser Erkrankung treten während der Herbst-Winterperiode auf. Und die Krankheit ist gleichermaßen anfällig für Erwachsene und Kleinkinder. In diesem Artikel beschreibe ich die Behandlung, die Übertragungswege und die Hauptsymptome einer Virusinfektion.

allgemeine Informationen

ARVI ist eine Krankheit, die sich auswirktvor allem das Atmungssystem. Die Erreger der Krankheit sind in der Umwelt nicht perfekt. Sie sterben schnell mit der Wirkung von UV-Licht, Trocknen, der Verwendung von Desinfektionsmitteln. Die Quelle der Übertragung einer Krankheit ist eine kranke Person. Die Symptome einer Virusinfektion sind ziemlich unangenehm. Um sie loszuwerden, braucht eine Person eine spezielle Behandlung und Pflege. Die Krankheit wird durch den Kontakt-Haushalt oder in der Luft übertragen.

Virusinfektion. Behandlung und Symptome

Virusinfektion bei Kindern Symptome

In der Regel beginnt akute respiratorische Virusinfektion akut. Der Patient, ein starker Anstieg der Temperatur auf 39 Grad. In den frühen Tagen der Krankheit entwickeln Vergiftungserscheinungen: Appetitlosigkeit, Schwäche, Kopfschmerzen, Schwäche und so weiter können dann Nasenausfluss, Staus, Halsschmerzen, Pharyngitis, Hyperämie und hinteren Rachenwand der Kehle, Tonsillitis erscheinen ... Oft gibt es Husten (trocken oder mit Schleim), Heiserkeit, Hals Augen. Ähnliche Merkmale haben eine virale Infektion bei Kindern.
Die Krankheitssymptome bei Kindern sind sehr oft durch Fieber gekennzeichnet.

Behandlung

virale Infektionsbehandlung und Symptome

Dem Patienten wird eine Bettruhe zugewiesen. In der Regel wird die Behandlung zu Hause durchgeführt. Bei dieser Krankheit wird empfohlen, ein Licht milchig Gemüse Ernährung, die reich an Vitaminen zu halten und warmes Getränk in großen Mengen verwendet werden. Es können Fruchtgetränke, Säfte, Tee mit Zitrone sein. Um die unangenehmen Symptome einer viralen Infektion zu minimieren, ein Arzt von den Vasokonstriktor Nasen ernannt fällt, Antitussiva (Süßholzwurzel, Medizin „Mukaltin“, „Bromhexin“), Antihistaminika (Arzneimittel „Suprastin“, „Tavegil“ „Claritin“), und auch Multivitamine und Ascorbinsäure. Um den Erreger zu bekämpfen, verwenden Sie in der Regel antivirale Medikamente. Sie müssen jedoch nicht später als 48 Stunden nach Beginn der Krankheit beginnen.

Wenn sich die Temperatur wiederholt erhöht(nach der Kürzung) oder irgendwelcher Komplikationen, ist nötig es die Antibiotikatherapie zu beginnen. In diesem Fall sollte die Behandlung jedoch in einem Krankenhaus durchgeführt werden. Es wird nicht empfohlen, die Temperatur auf 38,5 Grad zu senken. Und das gilt für Kinder und Erwachsene gleichermaßen. Bis dahin aktiviert der Körper selbst die Abwehrkräfte und bekämpft die Krankheit. Für Babys sind Interferonpräparate (Tropfen, Suppositorien, Tabletten) sehr nützlich. Sie stärken die körpereigenen Abwehrkräfte und helfen, die unangenehmen Symptome einer Virusinfektion schnell zu überwinden.

Prävention

Um die Krankheit zu verhindern, ist es notwendig zu bestehenImpfung. Prävention des Kampfes gegen Viren sollte sein, den Körper zu verbessern, die Immunität zu stärken. Für diese sehr hartnäckige und körperliche Erziehung, sowie eine vitaminreiche Mahlzeit.