Pflanzliche und synthetische Sedativa

Beruhigungsmittel sind Mittel,entwickelt, um eine milde beruhigende Wirkung auf das Nervensystem zu haben. Abhängig von der einen oder anderen Herkunft sind sie in zwei Hauptgruppen unterteilt: synthetische und pflanzliche. Hinzu kommen Sedativa, die auf Basis natürlicher Rohstoffe und künstlicher Komponenten hergestellt werden.

Beruhigungsmittel

Die Stärke, mit der sie das zentrale Nervensystem beeinflussen, hängt direkt von der Dosierung und der Dauer ihrer Aufnahme ab.

Beruhigungsmittel, die zu der Klasse gehörenNeuroleptika, im Gegensatz beispielsweise von Tranquilizern, werden nicht zur Beseitigung des konvulsiven Syndroms verwendet und sind nicht in der Lage, eine Muskelrelaxation zu bewirken. Darüber hinaus sind diese Drogen nicht süchtig und süchtig machend. Dies ermöglichte übrigens den weitverbreiteten Einsatz von Sedativa zur Behandlung einer Vielzahl von Patienten.

Wenn wir eine Gruppe von Pflanzen betrachtenZu den Arzneimitteln gehören eine Herzgespann-Infusion, Baldrian, Weißdorn, Melisse und Johanniskraut sowie Corvalol, Valoserdine und andere Kombinationsarzneimittel.

pflanzliche Beruhigungsmittel

Sie alle zeichnen sich durch eine ausgeprägte Antiphobie ausund beruhigende Wirkung, verursachen eine Abnahme des emotionalen Stresses und fördern die Sedierung. Vegetative Sedativa werden oft zur Linderung nervöser Erregung, zur Behandlung und Vorbeugung von Schlafstörungen und Neurosen sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen eingesetzt. Ziemlich oft werden sie in Kombination mit örtlicher Betäubung für verschiedene medizinische Verfahren verwendet. Beruhigende Medikamente dämpfen das Gefühl von Angst, Schmerz und anderen negativen Emotionen. In der Tat ist dies eine Art Alternative zur leichten Narkose, da der Patient bei Bewusstsein ist, aber gleichzeitig völlig entspannt ist und keine nervöse Anspannung erfährt.

Unter den synthetischen Präparaten der sedativen Wirkung waren die am häufigsten verwendeten Präparate Brom oder sogenannte Bromide.

nootrope Substanzen

Diese Medikamente haben eine moderateberuhigende Wirkung, schnell absorbiert und langsam aus dem Körper zurückgezogen. Ordnen Sie Bromide in der Regel mit erhöhter Reizbarkeit, Neurasthenie und anderen Formen der Neurose zu. Bei längerem Gebrauch akkumulieren synthetische Sedativa im Körper und sind in der Lage, solche Nebenwirkungen wie Schläfrigkeit, Hemmung, Hautausschläge und Gedächtnisstörungen zu verursachen. Darüber hinaus können Bromide eine allgemeine Reizwirkung auf die Schleimhäute eines Menschen haben, die Konjunktivitis und Husten verursachen. Um diese Symptome loszuwerden und den Entzug des verschriebenen Arzneimittels zu beschleunigen, wird reichlich Getränk und eine große Menge Natriumchlorid benötigt.

Der positive Effekt ist sehr gutVerwenden Sie sowohl pflanzliche als auch synthetische Sedativa in Kombination mit Medikamenten wie Nootropika. Letztere erhöhen die Widerstandsfähigkeit des Körpers gegenüber verschiedenen aggressiven Einflüssen, verbessern das Gedächtnis, beeinflussen die geistige Aktivität im Allgemeinen positiv.