Staphylococcus auf der Haut: Symptome und Behandlung

Im Moment ist Staphylococcus einer der am meistendie häufigsten Mikroben auf unserem Planeten. Sicherlich hat jeder von seiner negativen Wirkung auf den Körper gehört. Beachten Sie, dass das Konzept von "Staphylococcus aureus" eine Art Sammelbegriff für sehr ernste Beschwerden ist. Von dieser Gruppe von Mikroorganismen ist Staphylococcus aureus am gefährlichsten. So kann eine Infektion mit diesem Mikroorganismus zu einer Vielzahl von Krankheiten führen, die die folgenden umfassen: Pyodermie, Panaritium, Furunkulose, Phlegmon, Carbunculosis und viele andere. In diesem Artikel werden wir nicht nur über die häufigsten Symptome sprechen, die von diesem Mikroorganismus verursacht werden, sondern auch, wie man Staphylococcus aureus behandelt.

Staphylococcus aureus

allgemeine Informationen

Wenn Sie den Experten Staphylococcus auf der Haut glaubenes ist sehr schwer zu überwinden. Die Sache ist, dass sie selbst in einem völlig trockenen Zustand ihre zerstörerischen Eigenschaften für sechs Monate behält. Es ist bemerkenswert, dass diese Mikrobe weder bei Sonnenlicht noch bei starkem Frost stirbt. Die pathogene Wirkung des Mikroorganismus beruht auf der Tatsache, dass er in der Lage ist, ein gefährliches Toxin zu produzieren, das praktisch alle Schichten der menschlichen Haut schädigt.

Hauptsymptome

Symptome einer Krankheit, die verursachen kannStaphylococcus aureus auf der Haut, hängt direkt von dem Schweregrad, der Lokalisation und dem Niveau der Abwehrkräfte ab. Werfen wir einen genaueren Blick auf jedes Detail, das diese Mikrobe verursacht.

  • Pyoderma wird am häufigsten bei Kindern, darunter auch Neugeborene, diagnostiziert
    Staphylococcus aureus auf der Haut
    unzureichende hygienische Pflege. Der Mikroorganismus dringt sequentiell in die oberen Hautschichten ein, an denen sich kleine eitrige Vesikel anlagern. Das Kind kämmt sie ständig und der entstehende Eiter nimmt alle neuen Hautbereiche auf. In der Regel geht diese Erkrankung mit einem leichten Anstieg der Körpertemperatur sowie einem allgemeinen Unwohlsein einher.
  • Phlegmon begleitet von EntzündungenProzesse in der Epidermis selbst, gekennzeichnet durch einen relativ geringen Anstieg der Körpertemperatur, Ödeme und allgemeines Unwohlsein. Beachten Sie, dass nach dem Eindringen der Mikrobe in die Haut eine hohe Wahrscheinlichkeit für eine schwere Entzündung besteht, bis zum endgültigen Absterben der Gewebe.
  • Furunkulose gilt als eine der häufigsten Erkrankungen. Die Symptome hängen ausschließlich von der Position des Mikroorganismus ab.
  • Staphylococcus auf der Haut verursacht oft ErysipelEntzündung. Meist klagen die Patienten über hohe Körpertemperatur, ständige Übelkeit, die wiederum oft sogar zum Erbrechen führt. Der Entzündungsprozess selbst ist hauptsächlich in der Zone der unteren Extremitäten lokalisiert. Die Läsion sieht normalerweise gerötet und heiß an.

Staphylococcus aureus: Behandlung

wie man Staphylococcus aureus behandelt
Zuallererst sollte man diese Therapie beachtensollte komplex sein. In der Regel werden Antibiotika verschrieben. Am effektivsten sind derzeit die Präparate Ampicillin, Gentamicin und Oxacillin. Dank der rechtzeitigen Verabreichung des Medikaments ist es möglich, die weitere Ausbreitung von Staphylococcus aureus vollständig zu blockieren. Außerdem werden Salben auf der Grundlage der gleichen Antibiotika ("Levomekol", "Gentamycin" usw.) verwendet. Besondere Aufmerksamkeit in der Behandlung sollte Immunität gegeben werden. Um es zu erhöhen, wird eine Vitamintherapie verordnet.