Herpetiforme Dermatitis: Ursachen, Symptome und Behandlungen

Herpetiforme Dermatitis - hübscheine häufige chronische Erkrankung, begleitet von dem Auftreten eines charakteristischen Hautausschlags. Statistische Studien haben gezeigt, dass Männer im Alter von 20 bis 40 Jahren eher eine solche Krankheit haben.

Herpetiforme Dermatitis und ihre Ursachen

herpetiforme Dermatitis Foto

Leider sind die Gründe für die Entwicklung einer solchen Krankheit schon vorherdas Ende ist noch nicht untersucht worden. Aber bis jetzt gibt es einige grundlegende Theorien. Einige Experten sind der Meinung, dass diese Form der Dermatitis allergisch ist, weil bei 90% der Patienten mit dieser Diagnose auch eine erhöhte Empfindlichkeit gegenüber Gluten vorliegt.

Einige Forscher assoziieren die Entwicklung dieser chronischen Krankheit mit Infektionen, da die erste Exazerbation häufig vor dem Hintergrund einer Infektionskrankheit wie Grippe oder Scharlach erfolgt.

In den letzten Jahren wurde die Theorie der autoimmunen Natur dieser Krankheit zunehmend populär.

Herpetiforme Dermatitis: Symptome und klinisches Bild

herpetiforme Dermatitis Symptome

Wie bereits erwähnt, ist die Krankheit chronisch- schwere Exazerbationen mit einem geeigneten Behandlung durch Perioden relativen Wohlbefindens des Organismus gefolgt. Typischerweise beginnt die Erkrankung mit starkem Juckreiz. Einige Patienten klagen über Kribbeln und Brennen, obwohl in diesem Stadium der Hautstruktur bleibt unverändert.

Nach etwa 12 Stunden beginnen zu erscheinendie ersten Hautausschläge. Herpetiforme Dermatitis (Fotos im Artikel) wird von einem sehr charakteristischen polymorphen Ausschlag begleitet, der aus Papeln und Vesikeln besteht, die sich asymmetrisch befinden. Am häufigsten betrifft die Krankheit die Haut im Gesicht, die Kopfhaut, Ellenbogen und Knie, Gesäß.

Wenn sich die Krankheit entwickelt, fangen die Blasen anplatzen, und ihre flüssigen Inhalte bilden Krusten. Darüber hinaus ist diese Form der Dermatitis wird durch die Störung des Verdauungssystems begleitet - es gibt häufige Stuhlgang, der Stuhl werden gräuliche Farbe und eine flüssige Konsistenz.

In einigen Fällen Verschlimmerung der Krankheitbegleitet von einer Verschlechterung des Wohlbefindens - Patienten klagen über Schwäche, erhöhte Müdigkeit. Darüber hinaus können Herpes-Dermatitis und häufige Rückfälle den psychischen Zustand des Patienten beeinflussen. Eine Person wird reizbar oder fällt umgekehrt in einen depressiven Zustand.

Herpetiforme Dermatitis und Behandlungsmethoden

herpetiforme Dermatitis

Es sollte bemerkt werden, dass Therapie für eine ähnliche Krankheitziemlich lang. Außerdem gibt es keine Medizin, die sich dauerhaft von Dermatitis befreien kann. Nichtsdestotrotz hilft die Verwendung von Medikamenten in Kombination mit einer Diät, nachfolgende Exazerbationen zu vermeiden.

Die Behandlung umfasst die Verwendung von entzündungshemmenden undAntihistaminika, die den Juckreiz und Brennen zu reduzieren. In den schwersten Fällen verschreiben Ärzte Salben mit Kortikosteroiden - diese Medikamente wirklich schnell Entzündung und Rötung der Haut lindern. Hilfreiche Empfang werden Immunmodulatoren und Vitamine, wie diese Medikamente regulieren die Aktivität des Immunsystems. Und natürlich wird den Patienten geraten, sich strikt an die glutenfreie Diät zu halten - Sie müssen Getreide und Produkte, die Jod enthalten, in hohen Konzentrationen von der Ernährung ausschließen.