Krankheit ist kein Satz! Diabetes mellitus, Ernährung mit Diabetes mellitus

Diabetes mellitus ist ein Faktor, der verursachtradikal den bestehenden Lebensstil ändern. Natürlich sollte dieser Schritt in Richtung einer gesunden Ernährung, körperlichen Aktivität, erfolgen. Es ist bekannt, dass eine Person eine lebenslange Diät einhalten muss, wenn sie Diabetes diagnostiziert hat. Diabetes-Lebensmittel können abwechslungsreich, lecker und keinesfalls ungesäuert sein. Die Hauptsache ist, jeden Tag etwas Neues zu machen und die Liste der zulässigen Produkte zu kennen.

Was ist Diabetes?

Ernährung für Diabetes schließt viele ausprodukte. Diese sind jedoch zum größten Teil schädlich für einen gesunden Menschen. Was kann gegessen werden und was kann nicht bei Diabetes verschiedener Art sein - das wird weiter diskutiert. Aber zuerst reden wir über Diabetes und darüber, wie man mit dieser Krankheit leben kann.

Diabetes Essen mit Diabetes

Diabetes mellitus ist eine Erkrankung der BauchspeicheldrüseDrüseninsulin, das den Blutzuckerspiegel reguliert, der aus der Nahrung in den Körper gelangt. Das Ergebnis ist eine Verletzung von Stoffwechselprozessen, einschließlich hormoneller Prozesse.

Körperliche Aktivität bei Diabetes

In der Regel für Patienten mit DiabetesÜbergewicht, so müssen sie ihre Ernährung kontrollieren. Diabetes zeigt körperliche Aktivität, die sich nicht nur auf das Körpergewicht, sondern auch auf Stoffwechselprozesse auswirkt. Es gibt Fälle, in denen Menschen mit schwerem Diabetes ihn aufgrund von körperlicher Aktivität, die mit der richtigen Ernährung verbunden ist, genau besiegen konnten. Die Lasten müssen moderat und regelmäßig sein, damit der Effekt zum Tragen kommt. Es kann täglich Bewegung, Gehen, Schwimmen sein.

Diabetes mellitus. Power

Bei Diabetes mellitus sind Pasta, Weißbrot, Frittiertes, Fett, Marmelade, Eis, Kuchen, Gebäck, Schokolade und Alkohol völlig ausgeschlossen.

Diabetesdiät
Dies sind Tabuprodukte für Menschen mit Insulin.Insuffizienz. Die Ernährung bei Diabetes sollte gekochte oder gedünstete Mahlzeiten, so viel Ballaststoffe wie möglich und weniger tierisches Eiweiß enthalten. Hier ist die erlaubte Produktlinie:

- Schwarzbrot;

- fettarme Suppen in Fisch, Hühnerbrühe;

- gekochtes Kaninchen, Kalbfleisch, Rindfleisch;

- gekochter Fisch: Zander, Hecht, Kabeljau;

- gekochte Eier - 1-1,5 Stück pro Tag

- Gemüse: Kohl, Gurken, Zucchini, Radieschen, Auberginen, Tomaten, grüne Erbsen, Kürbis, Karotten;

- Kartoffeln - nicht mehr als 200 g pro Tag;

- saure Früchte (rote Johannisbeere) sowie Orange, Zitrone, Grapefruit;

- Spinat, Zwiebeln, Knoblauch;

- Chicorée, aus Chicorée trinken;

- Kefir, Joghurt, Milch, Käse (fettarm);

- Buchweizen, Hirse, Haferflocken;

- Fischkonserven in eigenem Saft oder Tomaten;

- Salate aus frischem Gemüse, Vinaigrette;

- Kürbis, Gemüsekaviar;

- Tomatensauce;

- dogrose Abkochung.

Diabetes-Nahrungsmittelrezepte

Wie kann ich richtig essen, wenn Sie an Diabetes leiden? Die Ernährung bei Diabetes sollte abwechslungsreich, ausgewogen und regelmäßig sein und genügend Kalorien enthalten. Die Pause zwischen den Mahlzeiten sollte 3 Stunden nicht überschreiten. So sollte eine Person, bei der Diabetes diagnostiziert wird, dies haben.

Rezepte von Gerichten

Es stellt sich heraus, dass sie sehr lecker sein können.

Salat mit Kohlrabi und Gurken

Zutaten: Kohlrabikohl (frisch) - 300 g, frische Gurken - 200 g, Knoblauch - 1 Nelke, Pflanzenöl, Salz, Dill.

Kohlrost, Gurken - in Streifen schneiden. Gemüse mischen, mit Butter würzen, salzen und Dill hinzufügen.

Bohnen mit Erbsen und Zwiebeln

Zutaten: grüne Bohnen (gefroren).) - 400 g; - grüne Erbsen (gefroren.) - 400 g; - Zwiebelrüben - 400 g; Ölpflaumen. - 3 EL. l.; Amaranth Mehl - 2 EL. l.; Tomatenmark - 2 EL. l.; Zitronensaft - 1 EL. l.; Knoblauch - 2 Nelken; Dill, Salz.

In einer Emailpfanne Butter schmelzen und3-4 Minuten braten, zuerst Erbsen, dann Bohnen. Zwiebel fein hacken, spasserate, dann mit Amaranthmehl braten. Tomatenpaste in Wasser einrühren, mit Zwiebeln in die Pfanne gießen, Salz, Zitronensaft und Dill hinzufügen. Rühren, köcheln lassen (bis zu 5 Minuten). Dann fügen Sie Bohnen und Erbsen, gehackten Knoblauch hinzu, mischen und wärmen Sie sich weitere 4 Minuten. Mit frischen Tomaten servieren.