Rotavirus-Infektion: Behandlung, Prävention, Symptome

Rotavirus-Infektion, deren Behandlung und SymptomeWir werden ein wenig niedriger betrachten, wie von Ärzten festgestellt, eine durch Rotavirus verursachte Darmerkrankung. Nach fünf bis sieben Tagen nach der Infektion des Körpers treten erste Anzeichen der Krankheit auf. In einigen Fällen kann die Inkubationszeit jedoch 3 bis 10 Tage betragen. Zur gleichen Zeit birgt der Patient während der gesamten Zeit eine potenzielle Bedrohung für andere, da er zu einer Infektionsquelle werden kann. Wenn eine Person jedoch eine Rotavirusinfektion erholt, entwickelt sie eine sehr starke Immunität gegen das Virus, das die Krankheit provoziert.

Rotavirus-Infektion bei Erwachsenen: Symptome

Das Virus beginnt, wenn es aufgenommen wirdin den Magen-Darm-Trakt eingeführt werden. Vor allem ist in der Regel die Schleimhaut des Dünndarms betroffen. Die aktive Reproduktion des Rotavirus führt zur Verletzung des Gastrointestinaltrakts und zur Entwicklung einer Enteritis - einer Entzündung der Darmschleimhaut. Dies führt zu Durchfall.

Eine Rotavirus-Infektion hat ganz charakteristische Symptome, die eine korrekte Diagnose erlauben:

  1. Verminderter Appetit. Der Patient verliert fast vollständig den Appetit. Seltsamerweise wird jedoch weder Übelkeit noch Erbrechen beobachtet. Aber es ist immer noch notwendig, Flüssigkeit zu trinken, wenn auch in kleinen Portionen, aber oft. Ansonsten ist der Beginn der Dehydratisierung möglich.
  2. Temperaturerhöhung. Die Körpertemperatur des Patienten steigt nur geringfügig an - bis zu 38 Grad. Höhere Markierungen auf dem Thermometer sind möglich, dies dauert jedoch in der Regel nicht lange. Im Durchschnitt hält die Temperatur über der Norm einige Tage, danach wird sie unabhängig bewertet.
  3. 3. Flüssige Hocker. Dies ist ein unverzichtbares Symptom des Rotavirus. Seine Intensität kann bei verschiedenen Personen variieren - es hängt alles von den individuellen Merkmalen des Patienten ab. Eine Magenverstimmung kann durch eine Dauer von 1 bis 3 Tagen charakterisiert werden (natürlich unterliegt einer rechtzeitigen und angemessenen Behandlung).

Rotavirus-Infektion: Behandlung bei erhöhter Körpertemperatur

In der Regel haben die meisten Menschen mit erhöhtTemperatur rauscht, um etwas Antipyretikum einzunehmen. Bei dieser Krankheit sollte dies jedoch nicht geschehen. Tatsache ist, dass das Rotavirus stirbt, wenn die Körpertemperatur über 38 Grad steigt. Und Sie müssen auf diesen Moment warten, denn durch die vorherige Absenkung der Temperatur erleichtern Sie es dem Erreger, in Ihrem Körper zu existieren und sich zu vermehren.

Wenn das Thermometer über 39 liegt, ist es an der ZeitMaßnahmen ergreifen, um die Temperatur zu senken. Und es ist überhaupt nicht notwendig, mit pharmakologischen Präparaten zu beginnen - manchmal genügt es, die einfachen und bewährten Tipps von Volksärzten zu verwenden. Lösen Sie 5 Esslöffel Wodka in einem Liter Wasser auf. Wischen Sie mit dieser Lösung die Haut mit einem weichen Tuch ab. Achten Sie dabei besonders auf die Füße, die Handflächen, die Achselhöhlen, die Ellbogen und die Bereiche unter den Knien. Ein solches Reiben senkt die Körpertemperatur um 1 Grad. Wiederholen Sie den Vorgang nach Bedarf - es entsteht kein Schaden.

Rotavirus-Infektion: Behandlung von Durchfall

Um die Symptome loser Hocker zu beseitigen, können Sie dies tunVerwenden Sie zum Beispiel Enterofuril oder Smekta. Das Medikament wird mindestens zweimal täglich in der in der Gebrauchsanweisung angegebenen Dosierung eingenommen. Die Behandlung sollte für mindestens fünf Tage (und eine Woche für die Wiedergabetreue) fortgesetzt werden, auch wenn die Symptome der Krankheit früher verschwinden. Trotz der Tatsache, dass in der überwiegenden Mehrheit der Fälle Diarrhoe von alleine aufhört, lohnt es sich trotzdem, es zu behandeln - dies wird die länger andauernde Natur der Krankheit verhindern. Und natürlich darf man nicht vergessen, dass eine Diät für den Magen-Darm-Trakt eingehalten wird und nicht alles hintereinander gegessen wird (dies geschieht oft, wenn der Patient Appetit bekommt und an hungrigen Tagen "fressen" möchte).

Rotavirus-Infektion: Behandlung von Bauchschmerzen

Wenn Sie während der Rotavirus-Infektion SieWenn Sie Schmerzen im Unterleib haben, können Sie eines der Medikamente verwenden, die krampflösend wirken. Beispielsweise trägt eine Tablette No-shpy zur vollständigen Beendigung der Schmerzen bei.

Wiederherstellung der Darmflora

Wenn Sie zu der Änderung wechseln, wird sie angezeigtWenn Appetit und Durchfall aufhören, wird empfohlen, die durch die Krankheit gestörte Darmflora wiederherzustellen. In der Regel wird dazu das Medikament Linex verordnet. Der Arzt wird Ihnen die Dosierung und Dauer des Kurses mitteilen.

Prävention von Rotavirus-Infektionen

Um sich optimal vor einer Infektion mit Rotavirus-Infektion zu schützen, gibt es mehrere vorbeugende Maßnahmen:

  1. Sauberes und gutes Essen. Waschen Sie Ihr Obst und Gemüse vor dem Verzehr gründlich ab und vermeiden Sie, ungekochtes Wasser zu trinken (auch wenn es Quellwasser ist). Selbstverständlich ist das Händewaschen vor dem Essen selbstverständlich vermeidbar.
  2. Impfung Diese Methode, auch wenn sie kürzlich von Ärzten empfohlen wurde, ist immer noch umstritten. Erstens gibt es keine absolute Garantie dafür, dass der Impfstoff in allen Fällen von Rotavirus wirkt. Zweitens stoppen viele die unnötig hohen Kosten des Impfstoffs. Drittens hat es nicht jede Klinik.
  3. </ ol </ p>