Arthritis des Fußes: Ursachen und Behandlungsmethoden

Arthritis des Fußes - eine Entzündung der Gelenke, die sich deformieren. Eine Person hat Schmerzen, es ist schwer für ihn zu gehen. Oft achten die Menschen nicht auf die ersten Symptome und gehen nicht sofort zum Arzt.

Ursachen der Krankheit

Entzündungen und Verformungen der Gelenke können aus verschiedenen Gründen auftreten. Die häufigsten sind:
1. Infektiös - die Krankheit kann aufgrund von Virusinfektionen beginnen. Dazu gehören Syphilis, Gonorrhoe, akute Tonsillitis.
2 Traumatisch - ein erfolgloser Sturz, ein Unfall, Verletzungen - all dies kann zum Ausbruch der Krankheit führen. Gelenke Entzündungen können auftreten, wenn Sie unbequeme Schuhe tragen oder regelmäßig Sport treiben.
3. Autoimmun - wenn das Knorpelgewebe beschädigt ist und der Körper beginnt, seine Zellen abzustoßen. In diesem Fall können nicht nur die Gelenke des Fußes, sondern auch die Finger betroffen sein.
4. Spezifisch - entwickelt sich mit Psoriasis oder Gicht.

Details zu den Ursachen, Symptomen und Behandlungsmethoden der Arthrose des Fußes werden erzählt hier, und unten finden Sie eine Pressung dieser Informationen.

Symptome der Krankheit

Bei Arthritis des Fußes klagen Patienten über SchmerzenBeine, die stärker werden, wenn eine Person lange geht oder steht. Es gibt Rötungen des Gelenks, Schwellungen, die Haut im betroffenen Bereich wird heiß. Wenn Gehgelenke knirschen können, verliert der Fuß an Beweglichkeit, der Mensch kann seine Zehen kaum bewegen.

Andere Symptome sind: Schwäche, Fieber, Appetitlosigkeit, Fieber. Fußarthritis ist jedoch schwer zu diagnostizieren, da die Symptome in den meisten Fällen individuell sind. Wenn eine Person beispielsweise Gicht hat, kann die Entzündung der Gelenke nach dem Trinken von Alkohol beginnen. In diesem Fall ist der erste Zeh betroffen. Bei der Psoriasis bezieht sich die Läsion auf die distalen Interphalangealgelenke, die anschwellen und Würsten ähneln.

Sie sollten zum Arzt gehen, wennGehen schmerzt Füße. Ein Rheumatologe oder Orthopäde untersucht Fuß und Schienbein, versteht, wie sich die Gelenke verformen, ob der Fuß beweglich ist und wie der Patient geht. Wenn die Schmerzen im Bein nach einer Verletzung aufgetreten sind, sollten Sie einen Termin mit einem Traumatologen vereinbaren. In diesem Fall ist die korrekte Diagnose einfach.

Ein Patient mit Verdacht auf Arthritis sollte dies tunRöntgen des Fußes, Ultraschall der Gelenke, MRI und Computertomographie. In besonders schwierigen Fällen greifen Ärzte auf biochemische Bluttests und Bluttests für Zucker zurück und punktieren kleine Gelenke.

Behandlung von Arthritis

Die Behandlung der Gelenkentzündung wird von einem Arzt verordnet, sie ist individuell. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um diese Krankheit zu überwinden: Operation, Physiotherapie und Medikamente.

Arten von arzneimitteln:

Nichtsteroidale Antirheumatika reduzieren Schwellungen und Schmerzen.
Glucocorticosteroide werden intraartikulär verabreicht, um die Schmerzen zu reduzieren.
Antibiotika werden verschrieben, wenn die Infektion zu einer Entzündung geführt hat.
Chondroprotektoren sorgen dafür, dass das Knorpelgewebe nicht nur nicht zerstört, sondern auch wiederhergestellt wird.

Es ist auch möglich, einen Gipsreifen anzubringen, um den Fuß zu fixieren und die Belastung zu reduzieren. Patienten mit Gicht sollten spezielle Diäten befolgen.

Als Teil der Physiotherapie bei GelenkentzündungenFußbehandlung ist Schlamm, verschreiben Magnetfeldtherapie und Physiotherapie, gesendet für Fußmassagen. Ärzte empfehlen, dass Sie die Wahl der Schuhe sorgfältig prüfen: Es sollte nicht eng sein, Sie sollten auf hohe Absätze verzichten. Sie sollten auch orthopädische Einlagen verwenden oder Spezialschuhe tragen.
Wenn die Krankheit begonnen hat, ist eine Operation erforderlich. Entweder wird eine Arthroplastik der Mittelfußgelenkgelenke oder eine Arthroplastik durchgeführt.

Volksheilmittel

Die Behandlung von Arthritis allein kann erst nach einem Gespräch mit einem Arzt beginnen, da falsche Handlungen den Verlauf der Krankheit verschlimmern können. Volksheilmittel helfen hauptsächlich, Schmerzen zu lindern.

Volksheilmittel:
1. Heizkompresse mit Zitronenscheibe - auf die entzündete Stelle legen Wenn der Schmerz stärker wird, müssen Sie ihn sofort entfernen.
2 Kartoffelpackung erwärmen - Kartoffeln schälen, reiben, in einen Topf geben, mit Wasser bedecken und auf +38 Grad erhitzen. Anschließend werden in einem Gewebesack 1,5 cm dicke Kartoffeln gefalzt, auf das Bein wird Kompresse aufgetragen, in Wachstuch gewickelt und mit einem Verband fixiert. Es ist für die Nacht gemacht.
3. Senfpflaster - erwärmen Sie das entzündete Gelenk, reduzieren Sie Schmerzen und Entzündungen.
4. Eine Abkochung von Brennessel - zweimal pro Woche oder mehr trinken. Es reinigt das Blut von Giftstoffen.
5. Kompresse mit Meersalz - Tannenöl wird in den entzündeten Bereich eingerieben, und anschließend wird eine Kompresse mit erhitztem Meersalz aufgetragen.

Vorbeugung von Krankheiten

Um das Risiko einer Fußgelenkserkrankung zu reduzieren,Sie müssen sich gute Schuhe aussuchen, mit dem Rauchen aufhören und im Büro und während des Trainings das Gewicht kontrollieren. Versuchen Sie, Verletzungen der Beine zu vermeiden und Infektionskrankheiten rechtzeitig zu beseitigen.
Schwere Entzündungen der Fußgelenke können zu Lahmheit, schlechtem Gang und sogar zu Behinderung führen.