"Für die Entfernung - die Entfernung" (Tvardovsky): eine kurze Zusammenfassung. Alexander Tvardovsky, Gedicht

Das Gedicht "Für die Ferne - die Ferne" steht in der Nachkriegszeit geschriebenZeit, der Autor davon - ein hervorragender Schriftsteller, Oberstleutnant und gleichgültig gegenüber den Vaterländern. Sein Leben war dornig und kurz. Während er dieses Werk schuf, bedauerte er sich nicht, gab sich dem Wandern hin und legte die Tragödie der Kriegszeit auf das Blatt Papier.

für eine lange Entfernung die Tvardovian Zusammenfassung

Ein wenig über den Autor

Alexander Trifonovich Tvardovsky wurde 1910 geborenJahr in der Region Smolensk. Sein Vater verdiente Brot, war Schmied, arrangierte oft Abende und las Werke großer Dichter: Puschkin, Lermontow, Nekrassow und andere. Dies war der erste entscheidende Impuls in der literarischen Entwicklung des Schöpfers. Alexander Trifonowitschs Mutter war sehr sensibel und fürsorglich, er erwähnte das immer wieder in seinen Gedichten und Notizen. Der Dichter absolvierte die Pädagogische Universität und das Institut für Geschichte, Philosophie und Literatur in Moskau (MILFI). Das erste Gedicht von Tvardovsky wurde in früher Kindheit geschrieben. Während des Krieges gehörte er von Anfang an zu den Soldaten und zum Sieg im Kampf gegen die deutschen Faschisten. Dafür wurde er nicht weniger als einmal mit Orden und Orden ausgezeichnet. Der Krieg hat die Seele des Dichters in einer speziellen Weise berührt, die unmöglich ist, nicht zu bemerken, mindestens ein Gedicht von Tvardovsky gelesen. In den letzten Jahren war Alexander Trifonowitsch Chefredakteur der Literaturzeitschrift "Neue Welt", aus der er lange Zeit und auf verschiedene Weise versucht wurde, sich zurückzuziehen. Alexander Trifonowitsch war unerschütterlich, bis seine Stellvertreter entlassen wurden, anstatt Feinde zu stellen. Nach dem Verlassen der Zeitschrift, Alexander Trifonovich ließ sich in dem Landhaus mit Traurigkeit über die Vergangenheit, und entschied sich dann, Mutter-Mutterland zu reisen. Der große Dichter lebte nicht lange und hinterließ eine bleibende Erinnerung im Gedächtnis der Leser und Kameraden. Tvardovsky starb 1971.

das Gedicht von Tward

"Für weit - Entfernung "(Tvardovsky): eine Zusammenfassung

Das Werk wird dem lyrischen Genre zugeschriebenSchreiben mit einer epischen Steigung. Es besteht aus 15 Kapiteln mit einem fließenden Übergang von einem zum anderen. Inspiration für das Gedicht war eine Reise durch Russland, einschließlich Sibirien, Ural, Fernost. Das Gedicht hat einen autobiographischen Charakter, es gibt Dialoge und eine Beschreibung der Landschaften des Heimatlandes. An einer der Stationen trifft der Autor seinen Jugendfreund, der eines der Kapitel des Gedichtes widmet. Kurzum, die Grundlage der Arbeit sind Reflexionen, Erinnerungen und eine Beschreibung der Spezies aus dem Fenster des Autos.

"Für die Entfernung - die Entfernung" (Tvardovsky): die Geschichte der Schöpfung

Die Gründe für die Schaffung des Produktes sind die PflegeAutor aus der Zeitschrift "New World" und dem Grab, lebte während des Krieges Ereignisse. Für zehn Jahre schrieb er ein Gedicht "Für die Entfernung - die Entfernung" Tvardovsky. Der Zusammenfassung sollte eine Erläuterung der Gründe für ihre Erstellung vorangehen. Der Dichter in Zweifeln und bitteren Erinnerungen beschließt, eine Reise nach Russland zu unternehmen, vom Ural aus, dann nach Sibirien und Fernost. All diese Sensationen von Reisen und machen ein führendes Tagebuch "Für die Entfernung - die Entfernung." In einer der Reisen trifft Tvardovsky einen Freund, dem ein Teil des Gedichts gewidmet ist. Auch der Autor vergisst nicht, seine kleine Heimat zu erwähnen. Nach der Veröffentlichung wurde das Werk zum Führer unter den modernen Gedichten. Aber spezielle Kritik und Diskussion wurde nicht vergeben.

Tvardovsky für eine lange Strecke nach Kapiteln

Mehr zu den Kapiteln des Gedichts

Die Einleitung und das erste Kapitel erzählen von den MotivenReiseschriftsteller Aus dem Fenster des Wagens werden Überlegungen über die Entfernungen und Erwartungen der bevorstehenden Ereignisse durch die fröhliche Stimmung des Autors begrenzt. Mit Abschied von Moskau erwartet der lyrische Held freudig etwas von dieser Reise. Das Kapitel "Unterwegs" zeigt die Stimmung des Autors und den Wunsch nach neuen Sensationen in den unerforschten Teilen des Heimatlandes. Jeder neue Mitreisende und Bild hinter dem Fenster ist mit Alexander Tvardovsky zufrieden. "Für die Entfernung - Entfernung" in den Kapiteln beschreibt die Reihenfolge der Reisen in verschiedene Teile des Landes.

für eine lange Entfernung die Schaffung von Tvardov

Weiter beschreibt der Autor die gewaltige Wolga,nannte es "Seven Thousand Rivers". Er schreibt über die Wolga als einen allgegenwärtigen Strom, zu dem "die Hälfte des Rußlands aussah". Alle mit unverhohlener Freude sehen den Fluss und vergessen sogar, was sie taten. Der Dichter, der ihre Mutter anruft, möchte die Majestät und Schönheit der Wolga vermitteln. Wahrlich, es passiert einen großen Teil des russischen Landes und füllt viele Seen.

Das Kapitel "Zwei Schmieden" zeigt Erinnerungen anAutor seiner Jugend in Zagorje, wo er in der Schmiede seines Vaters aufgewachsen ist, und seiner Ankunft im Ural. Zwei Schmiede als Spiegelbild des Vaterverdieners in der Familie und Ural-Getter, Schmied der ganzen Macht. In dem Gedicht nennt der Schriftsteller den Ural Vater, der auch von seinen Motiven spricht, das russische Terrain zu verherrlichen und zu ehren.

Twardovskys Gedicht für eine lange Distanz

Vergleich der "zwei Distanzen"

Im Abschnitt "Two Dali" verabschiedet sich der Autor vom Ural undgrüßt Sibirien, beschreibt seine Landschaften und alles, was in sein Blickfeld fällt. Sich vorzustellen und die zweite Entfernung zu beobachten, wird zur gleichen Zeit zur Freude und Trauer. Der Dichter hat in diesem Kapitel auch eine tiefere Bedeutung, die Vergangenheit und die Gegenwart des Landes, beschrieben: die Leiden des Krieges, die tragischen Verluste und die Freude an neuen Gebäuden, die kochende Arbeit, die Wiederherstellung der Macht. Aber die Erinnerung ist voller Trauer, worüber Tvardovsky emotional genug schrieb.

Ein Freund der Jugend als Echo der Vergangenheit

Das Gedicht Tvardovsky "Für die Entfernung - die Entfernung" wird mit gefülltfarbenfrohe und sinnliche Reflexionen. In jedem Kapitel führt der Autor einen Dialog mit dem Leser, der dem Text Lebendigkeit verleiht. In dem „Literatur Gespräch“, sagt er über seine Mitreisenden, die bereits die dritten Tagesritte sind: es große sind, und das junge Paar, und die junge Frau in ihrem Pyjama. Ohne die äußeren Merkmale jedes Einzelnen aus den Augen zu verlieren, fügt er seine eigenen Spekulationen und Annahmen über ihre weiteren Handlungen hinzu. Außerdem gibt es einen Dialog mit dem Leser.

Während der Reise, Alexander Trifonovichtrifft seinen alten Freund, mit dem er eine Unterhaltung führt. Sie erinnern sich an Kindheit, wie sie Vieh zusammen streiften, Feuer im Wald, in der Schule und im Komsomol. Kameraden der Jugend, die sich 17 Jahre lang nicht gesehen haben, haben fünf Minuten Zeit, um in Taishet zu sprechen. Mit großer Traurigkeit gehen meine Freunde weg. Dieses Treffen hinterlässt einen traurigen Eindruck auf die Seele des Autors.

Fragmente von Erinnerungen an den Krieg

Die gesamte Reise dauert zehn Tage, beinhaltet aberein Jahrhundert der Geschichte der Menschen und eine großräumige Beschreibung des Territoriums Russlands. Hier der kalte mächtige Ural und Sibirien - die "Fabrik und Scheune der Macht" und der Ferne Osten. Historische militärische Momente werden im Kapitel "Vorne und Hinten" beschrieben. Mit Gedanken und Bildern spielt das Gedicht "Für die Ferne ist weit" (Tvardovsky), dessen kurzer Inhalt ziemlich umfangreich ist, weil das Werk selbst eine tiefe Bedeutung und eine lange Zeit des Schreibens hat, die das vergangene und gegenwärtige Leben der Menschen verbindet.

Er nahm diese Arbeit, als die letztere investiertealles in der Schrift des Gedichts "Für die Entfernung - die Entfernung" Tvardovsky. Kurzer Inhalt, selbst ein kleiner Bruchteil aller Reize und Feinheiten der Arbeit enthält nicht in sich selbst. Nach dem Lesen mindestens einer Passage wird der Leser in tiefe Reflexionen und Erinnerungen des Autors versetzt. In den letzten Kapiteln auf der Rückreise nach Moskau würdigt der Schreiber das Schicksal für einen so entscheidenden Schritt seines Lebens.

Analyse des Twardovsky Gedichts für eine lange Distanz

Die tiefe Bedeutung der Distanz in einer Arbeit

Eine Analyse von Tvardovskys Gedicht "Für die Entfernung - die Entfernung" isteine Geschichte über die unglaubliche Fähigkeit, Wälder und Täler, Flüsse und Seen der großen Heimat, das Leben und die Erinnerungen des Autors zu beschreiben, Bruchstücke des Krieges aus der Erinnerung des Dichters. Aber desto wichtiger der säkularen Essenz der Arbeit ist ein Vergleich der Zeiten, Trauer und Freude, und das Bewusstsein für die Bewohner der Ära des neuen Jahrhunderts kommen. Der Autor, wie durch sein ganzes Leben lang die Erinnerungen zusammen in Harmonie in ihrem lyrisch-Epos durch „In der Ferne - der Abstand“, fügte den Umfang und die Macht der Schönheit. Und so war es ein Meisterwerk der russischen Poesie des letzten Jahrhunderts aus.