Mehrwertsteuer - was ist das und wie berechnet man es?

Mehrwertsteuer - was ist das? Dieser Artikel wird unserem Artikel gewidmet sein, in dem wir darüber sprechen werden, warum diese Steuer festgesetzt ist, und ihre Eigenschaften beschreiben. Die Mehrwertsteuer ist indirekt und eine der wichtigsten Möglichkeiten, die russische Staatskasse aufzufüllen. Wer im Detail Geschäfte machen will, sollte darüber Bescheid wissen. Lasst uns anfangen, die Mehrwertsteuer zu studieren!

Was ist das?

Was ist das?

Der so genannte Mehrwert ist tatsächlich in allen Phasen der Produktion von Waren vorhanden: von Anfang ihrer Herstellung bis zum Zeitpunkt ihres Kaufs durch den Verbraucher.

Die Steuer auf diesen AufpreisDas Unternehmen zahlt für seinen Betrag der Wertsteigerung. Wenn es in einfachen Worten erklärt wird, wird es wie folgt berechnet: der Erlös aus dem Verkauf von Waren abzüglich der Kosten für Rohstoffe für die Produktion (wenn es von einem Drittverkäufer gekauft wurde). Es gibt auch eine Liste von Waren und Dienstleistungen, die dieser Belastung nicht unterliegen.

Das Unternehmen ist verpflichtet, die Mehrwertsteuer auf dem Konto seinen Kunden und Kunden zu setzen, aber das Unternehmen erhält es nicht - diese Steuer wird vollständig in der Staatskasse ausgegeben.

Steuererklärung

Mehrwertsteuer - Was ist das in Bezug auf Berechnungen?

In Übereinstimmung mit den Gesetzen unseres Landes wird die Mehrwertsteuer wie folgt berechnet: "Steuer zu einem Satz mit einer Steuerbemessungsgrundlage" abzüglich der Höhe der Steuerabzüge. "

Der Steuerabzug ist die Summe aller Steuern, die beim Kauf aller notwendigen Materialien und Dienstleistungen für die Arbeit des Unternehmens gezahlt werden (steuerpflichtige Mehrwertsteuer).

Die Mehrwertsteuer wird für jeden Steuersatz separat betrachtet, mit Ausnahme derjenigen Arten von Waren und Dienstleistungen, die nicht der Besteuerung unterliegen.

Was ist die Mehrwertsteuer heute in der Russischen Föderation?

Im Jahr 1992 wurde die Mehrwertsteuer in Russland eingeführt. Im Laufe der Jahre hat sich seine Rate mehrfach geändert und erreichte sogar 28 Prozent. Im Jahr 2004 beschloss die Regierung, sie auf 18 Prozent zu reduzieren. Einzelne Kategorien von Steuerpflichtigen sind von der Mehrwertsteuer befreit - beispielsweise Organisationen, die auf ein vereinfachtes Steuersystem umgestellt haben.

welche Mehrwertsteuer

Warengruppen werden ebenfalls identifiziert, für dieder Mehrwertsteuersatz wird gesenkt: zum Beispiel einige Produkte für Kinder und Produkte. Zahlen Sie keine MwSt-Unternehmen, die Waren für den Export produzieren. Andere Dienstleistungen, die dieser monetären Belastung nicht unterliegen, werden Sie die Steuer nennen.

"Die Mehrwertsteuer wird reduziert oder komplett abgeschafft" - jetztSolche Schlagzeilen finden sich häufig in wirtschaftlichen Medienveröffentlichungen. Wir gehen jedoch davon aus, dass dies nicht nur in den kommenden Jahren passieren wird, sondern generell - zu hohe Einnahmen für das Budget hängen mit der Mehrwertsteuer zusammen. Denken Sie an diesen Zirkus - 25 Prozent des gesamten Budgets der Russischen Föderation werden durch die Zahlung dieser speziellen Steuer gebildet.

Also haben wir am häufigsten geantwortetFragen zur Mehrwertsteuer: Was ist es, wer sollte es bezahlen und wie berechnen? Jetzt müssen Sie sich mit den Steuersätzen genau der Produkte vertraut machen, die Sie herstellen oder verkaufen, und die Mehrwertsteuer in Ihrem Fall berechnen. Erfolgreiche Arbeit!